Praxis Dr. Schott

Zeitgemäße und Traditionelle Chinesische Medizin

Ärztin Monika Hornbach

in der Praxis für ganzheitliche Medizin, Allgemeinmedizin und Allergologie Dr. med. Beate-Charlotte Schott

Marbachweg 260a
60320 Frankfurt am Main

Sprechzeiten nach Vereinbarung:
Telefon  069 - 56 15 75

Mobil  0163 - 20 20 772

Terminwunsch per eMail

Chinesische Medizin Frankfurt: Ärztin Monika Hornbach

Fallbeispiele und Aufsätze

Hier finden Sie aktuelle Fallbeispiele und weitere Informationen zur Behandlung von Allergien, Asthma und Hauterkrankung mit Therapien und Methoden der chinesischen Medizin und Akupunktur.

 

Was sind bioidentische Hormone?

Bioidentische Hormone werden aus Pflanzen hergestellt, d.h. sie werden synthetisch aus Vorstufen gewonnen, die sich z. B. in der Yamswurzel oder im Soja befinden; daher: „bio“.

 

Ihre chemische Struktur ist völlig übereinstimmend mit unseren natürlichen, körpereigenen Hormonen; daher: „identisch“.

 

Die Behandlung von gynäkologischen Störungen ist ein wichtiger Bereich in der Praxis für traditionelle und zeitgemäße Chinesischen Medizin.

 

Die Behandlung von Schmerzen ist eine Hauptindikation der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

 

Durch TCM oder zeitgemäße chinesische Medizin (= TCM angepasst an die heutigen Lebensbedingungen der Europäer) gelingt es mir, diffuse bis extreme Schmerzen in unterschiedlichen Bereichen des Körpers zu heilen oder ergänzend zur klassischen Schulmedizin (z.B. Schmerzmittelreduzierung) zu vermindern.

Da allergische Erkrankungen in den letzten Jahren deutlich zunehmen, ist die Behandlung von Allergien unterschiedlichster Art und Ausprägung eine große Herausforderung für die tägliche Praxis. Obwohl die allergologische Forschung in den vergangenen Jahren Fortschritte erzielen konnte, bleiben die Erfolge in der Therapie häufig hinter den Erwartungen zurück. Die Chinesische Medizin bietet hier interessante Therapie- und Behandlungsoptionen.

Pressemeldung - Frankfurt, 28. November 2013

Schlafstörungen, Depressionen, Überforderung: Viele Menschen leiden unter dem Druck des modernen Lebens. Nicht selten sind ernsthafte psychische Erkrankungen die Folge, die die Lebensqualität von Patienten und Angehörigen massiv einschränken und wiederum auf die körperliche Gesundheit Einfluss nehmen können. Die westliche Medizin setzt hier oft auf eine medikamentöse Behandlung, die ihrerseits Nebenwirkungen haben kann. Auch die chinesische Medizin kennt wirksame Behandlungsmethoden in Form von Akupunktur und Kräuterrezepturen. „So ermöglicht die zeitgemäße und traditionelle chinesische Medizin (TCM) eine Reduktion der Medikamenteneinnahme oder eine dauerhafte Heilung", erklärt Monika Hornbach, Ärztin für Chinesische Medizin aus Frankfurt.

Akupunktur und die Behandlung mit chinesischen Kräutern wirken direkt auf den Energiefluss und auf den Stoffwechsel des Körpers. Was zahlreiche Studien beweisen, zeigt auch ein aktuelles Beispiel aus meiner Praxis: Die chinesische Medizin und Akupunktur kann psychische und psychosomatische Erkrankungen wirksam behandeln und hierbei die Einnahme von chemischen Medikamenten verringern oder gar ganz ersetzen. In folgendem Fallbeispiel unterstützt sie zudem bei einem bislang unerfüllten Kinderwunsch. Die Patientin wurde endlich Schwanger und bekam im Juli 2013 einen gesunden Jungen.

Ungewollte Kinderlosigkeit belastet oftmals Partnerschaft und Psyche. Heutzutage müssen sich die Menschen jedoch nicht in ihr Schicksal ergeben. Die Medizin kann bei unerfülltem Kinderwunsch häufig helfen.

Bei der Akupunktur nach den Wandlungsphasen steht der Mensch in seiner Gesamtheit im Vordergrund. Empfängnis, Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett waren schon vor mehr als 2000 Jahren zentrale Themen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).

Schon früh wurde jedem Schwangerschaftsmonat ein Meridian zugeordnet und somit die Zeit der Schwangerschaft in das System der 5 Elemente integriert. Das Hauptziel des Behandlungsansatzes von Dr. Zhang ist es die Konstitution des Kindes noch in der Vorhimmlischen Phase (Schwangerschaft) zu stärken.

Pressemeldung. Frankfurt, 14. November 2013

Nicht nur die Erfahrung aus der Praxis, auch medizinische Studien belegen: Chinesische Medizin und Akupunktur können in der Schwangerschaft Beschwerden lindern, die Entwicklung des Kindes fördern, eine einfache Geburt vorbereiten und nicht zuletzt auch bei unerfülltem Kinderwunsch helfen, eine Schwangerschaft einzuleiten. Hierbei schöpfe die chinesische Medizin aus langer Erfahrung, erklärt Ärztin Monika Hornbach aus Frankfurt: „Denn Empfängnis, Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett waren schon vor mehr als 2000 Jahren zentrale Themen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM)."

Therapie in zeitgemäßer und traditioneller chinesische Medizin TCM und Akupunktur helfen bei Reizdarm-Syndrom

Das Reizdarm-Syndrom dient nur als „Etikett" für Beschwerden, die sich für die Schulmedizin ohne medizinisch ersichtlichen Hintergrund darstellen.

Die Patienten berichten über Schmerzen im Bauch, übermäßige Blähungen und /oder Stuhlunregelmäßigkeiten. Eine Darmentzündung (Colitis) wird im allgemeinen durch eine genaue Betrachtung der Darmschleimhaut ( Endoskopie / Coloskopie) ausgeschlossen.